Löschzug Ennigerloh


ENN1-MTF-1


Externe Links:

www.kreis-warendorf.de

www.drk-ennigerloh.de

First Responder Gruppe

Die Feuerwehr Ennigerloh hat zusammen mit dem DRK-Ortsverein Ennigerloh e.V. eine First Responder-Gruppe aufgestellt. Diese Responder-Gruppe wurde vom Kreis Warendorf mit Schreiben vom 23. Juli 2009 genehmigt und ist seit dem 12. August 2009 einsatzbereit.

Der Kreis Warendorf ist Träger des Rettungsdienstes und unterhält mehrere Rettungswachen. Ziel ist es, innerhalb von 12 Minuten mit einem Rettungsfahrzeug am Einsatzort einzutreffen. Dieser Wert wurde im Kreis Warendorf im Jahr 2008 in 96,7% aller Einsätze erreicht. Hieran lässt sich erkennen, dass der Rettungsdienst gut aufgestellt und leistungsfähig ist. Dennoch kann es wenigen Einzelfällen dazu kommen, dass die 12-Minuten-Frist nicht erreicht wird. Sollten die Rettungswagen aus Ennigerloh und Neubeckum nicht zur Verfügung stehen und im Stadtgebiet Ennigerloh (ohne die Stadtteile Enniger, Ostenfelde und Westkirchen) ein weiterer medizinischer Notfall gemeldet werden, wird automatisch die First-Responder-Gruppe alarmiert. Diese Gruppe ist dabei keinesfalls als Ersatz oder Konkurrenz zum regulären Rettungsdienst zu sehen, sondern stellt im Einzelfall eine sinnvolle Ergänzung dar.

Im medizinischen Bereich wird häufig der Begriff des „therapiefreien Intervalls“ verwendet, der die Zeit vom Eintreten eines Notfalls bis zur ersten medizinischen Versorgung bezeichnet. Gerade diese ersten Minuten können entscheidend für den weiteren Krankheitsverlauf sein. Je schneller qualifizierte Maßnahmen durchgeführt werden, desto günstiger ist der Heilungsablauf und umso kürzer ist im Durchschnitt die nachfolgend notwendige Behandlungszeit. Man geht davon aus, dass mit jeder Minute, in der ein Kammerflimmern oder Kreislaufstillstand (Herz-Kreislauf-Versagen) nicht mit einer Herz-Lungen-Wiederbelebung behandelt wird, die Chancen für eine erfolgreiche Genesung um 10 % sinken.

Neben der weiterhin überlebenswichtigen Ersten Hilfe durch Ersthelfer möchten die Feuerwehr Ennigerloh und das Deutsche Rote Kreuz einen Beitrag zur möglichen Rettung von Notfallpatienten leisten.

Die Mitglieder der First Responder-Gruppe sind ausnahmslos ehrenamtlich und unentgeltlich tätig.

Einrichtung, Ausrüstung, Versicherung und Unterhaltung erfolgen durch die Stadt Ennigerloh. Die Alarmierung erfolgt über die vorhandenen Funkmeldeempfänger durch die Leitstelle des Kreises Warendorf. Die First Responder-Gruppe ist rund um die Uhr einsatzbereit. Für die Einsätze steht das Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Ennigerloh zur Verfügung. Ein Patiententransport erfolgt nicht. Gleichzeitig zur First Responder-Gruppe wird das nächstliegende Rettungsfahrzeug alarmiert.

Seit dem 01. Januar 2016 gibt es eine weitere First Responder Gruppe im Ortsteil Ostenfelde. Diese Ersthelfer kommen immer dann zum Einsatz, wenn der Rettungswagen aus Ennigerloh nicht zur Verfügung steht und ein weiterer medizinischer Notfall im Ortsteil Ostenfelde gemeldet wird.

© 2001 - 2017 Feuerwehr Ennigerloh --- Mail an das webmaster-team