Hinweis zur Veröffentlichung von Einsatzfotos > hier

 


Wir suchen Dich! > Bewerbung

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

"Wer nicht spricht, über den redet man!" - diese Weisheit gilt in besonderer Weise auch und gerade für die Feuerwehr. Nicht nur bei den Einsätzen steht die Feuerwehr im Blickpunkt des öffentlichen Interesses - auch ohne Blaulicht und Martinhorn sorgen die Einsatzfahrzeuge immer wieder für Interesse und Aufsehen.

Dieser Tatsache trägt man in Ennigerloh Rechnung, indem seit vielen Jahren eine intensive Öffentlichkeitsarbeit betrieben wird. Dazu gehört ein intensiver Kontakt zu den örtlichen Medien, wie zum Beispiel den Tageszeitungen und dem Lokalsender Raio WAF.

So werden regelmäßig Presseinformationen zu Einsätzen und aktuellen Ereignissen durch den Pressesprecher Udo Altenseuer verfasst. Auch bei Einsätzen und Übungen anwesende Pressevertreter werden intensiv betreut und mit den notwendigen Hintergrundinformationen zur Berichterstattung versorgt.

Welch großes Medieninteresse Feuerwehreinsätze nach sich ziehen, zeigte sich am Beispiel eines Großbrandes im Febraur 2007, als in den Folgetagen noch Anfragen unter anderem seitens der Deutschen Presseagentur zu verzeichnen waren.

Hervorragend bewährt hat sich hier auch die Zusammenarbeit mit der Pressestelle der Kreispolizeibehörde, zu der gute Kontakte gepflegt werden.

Im Internet ist die Feuerwehr Ennigerloh seit 2001 mit einer eigenen Homepage vertreten. Die Pflege und Aktualisierung obliegt dem Internet-Team, dem neben dem Pressesprecher Udo Altenseuer auch die Webmasterin Kerstin Altenseuer angehört.

© 2001 - 2017 Feuerwehr Ennigerloh --- Mail an das webmaster-team