Einsatzbilder vorhanden

Hinweis zur Veröffentlichung von Einsatzfotos > hier


Löschzug Ennigerloh

Einsatz Verkehrsunfall Bürgermeister-Hischmann-Ring

Datum 04.09.2015
Uhrzeit 07.39 Uhr
Ortsteil Ennigerloh
Einsatznummer 2015-127 (nur Lz Ennigerloh)

Einsatzbericht:
Am Freitag um 07.39 Uhr wurde dem Löschzug Ennigerloh gemeldet, dass ein Kind nach einem Verkehrsunfall im Bereich der Ostenfelder Straße unter einem LKW eingeklemmt ist. Bei Eintreffen der ersten Kräfte im Kreuzungsbereich Bürgermeister-Hischmann-Ring / Ostenfelder Straße war das Kind allerdings bereits befreit worden. Es wurde rettungsdienstlich versorgt und mit dem ebenfalls angeforderten Rettungshubschrauber "Christoph 8" in die Uni-Klinik Münster eingeliefert. Technische Maßnahmen durch die Feuerwehr wurden nicht erforderlich. Die Einsatzkräfte unterstützten den Rettungsdienst und sicherten die Unfallstelle, insbesondere für die Landung des Hubschraubers, ab. Eine weitere Person wurde durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Warendorf eingeliefert. Ein Notfallseelsorger übernahm die Betreuung der unverletzten Betroffenen. Hervorzuheben ist hier das umsichtige Handeln des LKW-Fahrers, der das Kind in kurzer Zeit unter dem Fahrzeug befreien konnte. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Drehleiter zur Einsatzstelle beordert, um die Unfallaufnahme der Polizei zu unterstützen. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten wurde die Unfallstelle komplett gesperrt. Im Einsatz befanden sich der Löschzug Ennigerloh mit 20 Kräften und sechs Fahrzeugen, zwei Rettungswagen aus Neubeckum und Oelde, der Notarzt aus Warendorf sowie der Rettungshubschrauber "Christoph 8" aus Lünen.

Warendorf (ots) - Ein Schüler verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Freitag, 4.9.2015, 7.50 Uhr, auf dem Bürgermeister-Hirschmann-Ring in Ennigerloh schwer. Der 10-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg des Bürgermeister-Hirschmann-Rings in Richtung Innenstadt. Ein 56-jähriger LKW-Fahrer fuhr mit seinem Fahrzeug in gleicher Richtung und beabsichtigte rechts in die Ostenfelder Straße abzubiegen. Dabei geriet der geradeausfahrende Schüler im Kreuzungsbereich mit seinem Fahrrad unter den Lkw. Zur ärztlichen Versorgung des Jungen wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der ihn in eine Klinik flog. Kräfte der Feuerwehr und der Notfallseelsorge im Kreis Warendorf unterstützten die Polizei während der Unfallaufnahme. Die Kreuzung war für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Lz Ennigerloh
       
ENN1-ELW1-1
       
15.43.01
       
ENN1-HLF20-2
       
15.33.01
       
15.59.01
       
15.19.01
       
         
15.10.01
       
Sonstige Rettungsdienst Neubeckum: RTW
Rettungsdienst Oelde: RTW
Rettungsdienst Warendorf: NEF
Rettungsdienst Lünen: RTH

© 2001 - 2015 Feuerwehr Ennigerloh --- Mail an das webmaster-team