Bilder von Lehrgängen

Ausbildung in der Feuerwehr Ennigerloh - Vom Brandlöscher zum Universalhelfer

Wer qualifiziert helfen will braucht eine fundierte Ausbildung. Bei dem vielfältigen Aufgaben- und Einsatzgebiet der Feuerwehren heutzutage gilt dies mehr denn je. Doch wie wird man auf die Aufgaben in der Feuerwehr Vorbereitet?

Der Einstieg in den aktiven Feuerwehrdienst wird mit dem Grundlehrgang geschaffen, der im Verbund mit anderen Feuerwehren durchgeführt wird. Hier wird der angehenden Feuerwehrfrau und dem angehenden Feuerwehrmann Grundwissen aus allen Bereichen der Feuerwehr in theoretischer und praktischer Form vermittelt.

Weiterführende Lehrgänge werden auf Kreisebene angeboten. Zuerst folgt der Sprechfunker- anschließend der Atemschutzgeräteträgerlehrgang. Wer sich im Umgang mit Stoffen, die atomare, biologische und chemische Gefahren bergen, qualifizieren will, kommt um einen Lehrgang in Ahlen und Beckum nicht herum. Maschinisten, die im Alltagsgeschäft Fahrzeuge, Pumpen und Aggregate sicher bedienen müssen, werden in Drensteinfurt geschult. Lehrgänge zum sicheren Umgang mit Motorkettensägen werden in Sassenberg durchgeführt.

In der ehemaligen Bauernschaftsschule in Ahlen-Brockhausen betreiben die Kreise Warendorf, Coesfeld, Soest und Unna sowie die Stadt Hamm eine gemeinsame Feuerwehrausbildungsstätte. Hier werden Lehrgänge für Truppführer und weitere Maschinistenlehrgänge angeboten.

Die Weiterführende Ausbildung obliegt dem Land Nordrhein-Westfalen. Wer die Karriereleiter innerhalb der Feuerwehr weiter erklimmen möchte, kommt am Institut der Feuerwehr NRW in Münster nicht vorbei. Lehrgänge zum Gruppen-, Zug- oder Verbandführer, weiterführende Lehrgänge im Gefahrstoff- und Technische-Hilfe-Bereich und Qualifikationen als Ausbilder und Gerätewart gehören hier zum Tagesgeschäft.

© 2001 - 2017 Feuerwehr Ennigerloh --- Mail an das webmaster-team